Über uns Unsere Marken Kontakt
Menü
Menü
Über uns Unsere Marken Kontakt
-26 %Wohnwand WO1158 in Eiche Sand teilmassiv
Wohnwand WO1158 in Eiche Sand teilmassiv
Wohnwand WO1158 in Eiche Sand teilmassiv
Wohnwand WO1158 in Eiche Sand teilmassiv
Wohnwand WO1158 in Eiche Sand teilmassiv
Wohnwand WO1158 in Eiche Sand teilmassiv

Wohnwand WO1158 in Eiche Sand teilmassiv

ID 00352-00028
3.490,00 € *4.780,00 € **
inkl. Mwst

Zum Verkauf steht eine Wohnwand in Eiche teilmassiv in Farbton "Sand". Die Fronten sind aus massiver Eiche gefertigt, der Korpus ist in Eiche furniert. Die Wohnwand verfügt über alufarbige Metallgriffe, auch der Rahmen der Vitrinen ist aus alufarbigem Metall gefertigt.
Eine Besonderheit der Vitrine ist die verspiegelte Rückwand, außerdem sind die Glasböden der Vitrine mit einer LED-Beleuchtung ausgestattet. Auch die Holzböden des offenen Regals verfügen über eine LED-Beleuchtung.

Auch das TV-Teil bietet eine Besonderheit, so sind hinter der Schubkastenfront zwei weiterer innenliegende Schubkästen eingebaut. (Siehe Foto)
Selbstverständlich verfügt das TV-Teil über Kabeldurchlässe nach hinten (in der offenen Nische) und nach oben.

Die Maße dieser Wohnwand sind: 315/219,6/48,6cm B/H/T (Ohne Abstand zwischen den Elementen)

  • Holzpflege
    Holz ist ein Phänomen, es arbeitet immer. Risse, Schwund, Verziehen sind ganz „natürlich“. Ob Haustür, Fenster oder Möbel, Holz reagiert auf seine Umgebung. Deshalb braucht es im Jahresdurchschnitt eine relative Luftfeuchtigkeit von 40% bis 55%, darüber sind sich die Fachleute und die Literatur einig. Es wächst und dehnt sich bei hoher Luftfeuchtigkeit und schwindet bei zu trockener Luft, z.B. in den Wintermonaten. Wenn Sie solche Veränderungen nicht möchten, müssen Sie für ausreichend Luftfeuchtigkeit sorgen, durch Lüften, Pflanzen oder Luftbefeuchter.

    Ansonsten Vorsicht bei „Natur Pur“, sprich massiv. Massivholz heißt nicht automatisch Hartholz, Nadelhölzer sind allgemein weicher als Laubhölzer. Die ausgesuchten Hölzer, die wir verarbeiten, stammen fast ausschließlich aus kontrollierter Forstwirtschaft. Auch bei der Weiterverarbeitung verwenden wir nur natürliche Materialien und produzieren so umweltfreundlich wie nur möglich.

    Für die tägliche Reinigung (wie z.B. Beseitigung von Krümeln) sollte ausschließlich ein trockenes Baumwolltuch verwendet werden. Je nach Grad der Verschmutzung kann das Baumwolltuch auch nebelfeucht sein, um die Reinigungskraft zu erhöhen. Hier sollte jedoch gleich trocken nachgewischt werden, damit keine Feuchtigkeit auf der Oberfläche bleibt.

    Leicht verschmutzte Stellen können mit warmem Wasser, Möbelseife und einem Vliesstofftuch (nicht zu feucht) gereinigt werden.

    Zur Pflege und Auffrischung der Möbeloberfläche wird ein Naturöl bzw. bei Weißöloberflächen ein Hartwachsöl empfohlen. Dieses dünn und sparsam mit einem Vliesstofftuch auftragen. Maximal 10 Min. einwirken lassen, da sonst die Oberfläche verklebt. Anschließend mit einem Vliesstofftuch gründlich auspolieren, damit überschüssiges Öl entfernt wird und die Oberfläche nicht verklebt. Bitte keine Microfasertücher, fettlösende Haushaltsreiniger oder Dampfreiniger verwenden.